Montag, 16. Mai 2011

Spekulativ: VisualStudio 2012, TFS in da Cloud, und .NET 4.5

Heute findet die teched North America in Atlanta statt. Die großen Zeiten einer teched sind längst vorbei, als noch Bill Gates die Keynote hielt, oder Dr. Brown mit seinem DeLorean, “zurück aus der Zukunft” kam. Stattdessen erwartet man heutzutage von Konferenzen wie der MIX oder PDC die großen Ankündigungen.

Schaut man sich jedoch die diesjährige Sessionliste an, kann man von der heutigen Keynote ein paar wichtige Ankündigungen erwarten. Einige Informationen sind schon durchgesickert, wie bereits “der Dotnet-Doktor” schrieb.

Wenn Jason Zander die Keynote hält, geht es meistens um VisualStudio und das .NET Framework; er ist nämlich der Hauptverantwortliche dafür. Sicherlich wird er einige Demos von VisualStudio 2012 und .NET 4.5 vorführen. Ich denke aber nicht, dass es bereits jetzt eine Beta geben wird.

Nach der Keynote folgen die Foundation Sessions, d.h. Vertiefungen von den Demos die in der Keynote gezeigt wurden. Diese sind meine Highlights:

Wie es mit TFS/VisualStudio als ALM Plattform weitergehen soll, hat Brian Harry auf der PDC10 gezeigt: Es geht in die Cloud!

Ein weiteres wichtiges Thema wird die “Async" Spracherweiterung für VB und C#sein. Damit wird Asynchrone Programmierung quasi zum Kinderspiel.

Unterstützung wird es vom Framework über neue APIs in der TPL sowie in WCF geben.

Evtl. gibt es auch hier die CTP3

Mal gucken ob ich mit meinem Blick in die Glaskugel recht behalte :-)

Kommentare:

softwareprogramme24 hat gesagt…

Sehr schöner Blog ;)

Software Shop

Vikas Kumar Singh hat gesagt…

very nice article you shared.
if you want to know the latest technologies updated .
http://www.dotnetbasic.com